Regionen

Föderale Ebene (Moskau)

Um die Ideen von ENABLING PV in Russland zu verbreiten sowie weitere Partner und Interessenten zu finden, nimmt das Projektteam an zahlreichen Fachveranstaltungen in Russland, teil und organisiert auf eigene Initiative Geschäftstreffen.

Business Breakfast

Am 11. Dezember 2018 fand zum Beispiel in Moskau ein Geschäftsfrühstück ausgerichtet von der deutschen Botschaft in Moskau mit Vertretern des Bankensektors, Investoren und Projektträgern zum Thema dezentraler Erneuerbarer Energien in abgelegenen Regionen Russlands statt. An dem Treffen nahmen neben den Gastgebern der Botschaft Vertreter des russischen Energieministeriums, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Moskauer Vertretung der Bankengruppe KfW, der Deutschen Energie-Agentur (dena), des ENABLING-PV-Projektkonsortiums des NP „Council of the Market" sowie weitere Vertreter verschiedener russischer Unternehmen und von Finanzinstitutionen teil, die im Bereich der Finanzierung und Kreditvergabe von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien tätig sind, Beim wurden unter anderem die Fragen der Stromversorgung isolierter Stromnetze in Russland diskutiert und Beispiele für dezentrale Lösungen der Solar- und Hybrid-Solar-Diesel-Erzeugung vorgestellt, die in Sibirien und im Fernen Osten bereits umgesetzt wurden.

Arbeitskreis der Energiewirtschaft

Das ENABLING-PV-Konsortium nahm außerdem an einem Arbeitskreistreffen teil, das regelmäßig von KfW und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Moskau für deutsche und russische Unternehmen aus der Energiewirtschaft organisiert wird. Bei einem Treffen im Dezember 2018 stellte eclareon das Konzept und die aktuellen Ergebnisse des ENABLING PV-Projekts in Russland vor und diskutierte mit den Teilnehmern über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Unter den Teilnehmern befanden sich Vertreter des Russischen Verbandes der Industriellen und Unternehmer (RSPP)sowie Unternehmen, die sich insbesondere für den Einsatz von erneuerbaren Energien und Solarenergie interessieren.

RENWEX Ausstellung und Fachforum „Renewables 4 Regions“

Vom 18. bis 20. Juni 2019 fand in Moskau die internationale Fachausstellung für Erneuerbare Energien RENWEX statt, in deren Rahmen EUROSOLAR Russland mit Unterstützung der Deutschen Energie-Agentur , von eclareon und von weiteren Partnern ein dreitägiges internationales Forum unter dem Titel REN4REG organisierte. An der Ausstellung nahmen eine Reihe russischer und ausländischer Unternehmen teil, die auf die Herstellung von Lösungen für erneuerbare Energien und die Erbringung von Ingenieur- und Konstruktionsdienstleistungen spezialisiert sind. Für die Delegierten aus Deutschland wurde ein Stand organisiert, auf dem dena, eclareon und die Unternehmen Solar23 GmbH, KRAFTWERK Renewable Power Solutions, AE Solar und BAE Batterien vertreten waren.

Das Programm des REN4REG-Forums umfasste Vorträge und mehrere Podiumsdiskussionen, von denen eine der Präsentation und Diskussion des ENABLING PV-Projekts in Russland gewidmet war.

Darüber hinaus traf sich das Projektteam von ENABLING PV mit einer Delegation aus Uljanowsk Oblast angeführt vom Gouverneur der Region, Sergej Morosow, um die Rahmenbedingungen für die weitere Zusammenarbeit und die Beteiligung der Region an dem Projekt zu erörtern. Während der drei Ausstellungstage organisierten eclareon und EUROSOLAR Russland außerdem zahlreiche Business Meetings für die angereisten deutschen Unternehmen.

Russian Energy Week

Das ENABLING-PV-Konsortium nahm in 2019 auch am internationalen Forum "Russische Energiewoche" vom 2. bis 4. Oktober in Moskau teil. Am 3. Oktober fand die Podiumsdiskussion „Entwicklung regionaler Segmente der erneuerbaren Energien in Russland" statt: „Einzelhandelsmarkt, isolierte Gebiete, Mikroerzeugung", zu den die Geschäftsführer der dena und von eclareon Beiträge beisteuerten und an einer Diskussion über die Potenziale für die Entwicklung der dezentralen Erzeugung in Russland und die Energieversorgung isolierter Gebiete teilnahmen.