Regionen

Tomsker Oblast

Die Region Tomsk ist eine Gebietskörperschaft der Russischen Föderation und hat ihr Verwaltungszentrum in der Stadt Tomsk. Die Region befindet sich im südöstlichen Teil Westsibiriens und grenzt an die Gebiete Tjumen, Nowosibirsk, Omsk, Kemerowo, das autonome Gebiet Chanty-Mansi und das Gebiet Krasnojarsk.

Die Region Tomsk unterteilt sich in 4 städtische Bezirke (Tomsk, Strezhevoy, Kedrovoy, Sewersk), 16 Gemeinden (mit 3 städtischen und 115 ländlichen Siedlungen) sowie 571 ländliche Siedlungen. Die Bevölkerungszahl der Region Tomsk beträgt etwa 1,078,300 Menschen (laut Volkszählung 2018), wobei die Hälfte der Bevölkerung der Region - etwa 500.000 Menschen - direkt in Tomsk lebt.

Gemessen am BIP liegt die Region an 23. Stelle aller Subjekte der Russischen Föderation. (Das Bruttoregionalprodukt der Region Tomsk hat 2019 zum ersten Mal 600 Mrd. Rubel (ca. 7,5 Mrd. €) überschritten.) Das industrielle Potenzial der Region entfällt vor allem auf den Bergbausektor, der einen Anteil an der Bruttowertschöpfung von 32 % aufweist. Das verarbeitende Gewerbe trägt zu 11,1 % zur Bruttowertschöpfung bei, Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei haben einen Anteil von 16,8 % und das Baugewerbe von 14,3 %. Exportgüter der Region sind Erdöl (62,1 %), Methanol (30,2 %) sowie Maschinen und Gerätschaften (4,8 %).

Das Tomsker Energiesystem ist Teil des Vereinigten Energiesystems Sibirien (OES). In der Region Tomsk werden 12 Wärmekraftwerke mit einer installierten Leistung von jeweils mindestens 5 MW betrieben. Zusammen mit einem Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 1 MW werden 1,037 GW Gesamtleistung erreicht. Die oben genannten Stromerzeugungsanlagen gehören spezialisierten Energieunternehmen sowie Industrieunternehmen der Region, die parallel zum staatlichen Stromnetz OES Russland arbeiten.

Der Stromnetzkomplex der Region umfasst mehr als 31.000 km Stromübertragungsleitungen und 7.000 Umspannwerke mit einer Spannung von 0,4 bis 500 kV und einer Gesamttransformatorleistung von mehr als 12.000 MVA. In der Region Tomsk gibt es 28 abgelegene Siedlungen, die durch lokale Dieselkraftwerke (mit einer installierten Gesamtleistung von 17,6 MW) mit Strom versorgt werden.

Um die Kosten für die Energieversorgung der oben genannten Gemeinden zu optimieren, wurde in der Region Tomsk im Jahr 2021 eine Ausschreibung von Investitionsprojekten im Rahmen des Programms zur Unterstützung von EE-Einzelhandelsvorhaben für abgelegene und isolierte Gebiete durchgeführt. PJSC ROSSETI Siberia gewann die Ausschreibung und bekam den Auftrag für den Bau von autonomen Hybridkraftwerken in 21 Gemeinden der Region Tomsk mit einer installierten Gesamtleistung von 5,6 MW.

Quelle des Titelbildes: flickr; Autor: Michael Ravodin; Bezeichnung: 2004_08_29_09_RT8; Download vom 29. August 2004. Link: https://www.flickr.com/photos/141359171@N08/41463928582/in/photolist-26b2too-aaVHWh-2kTJJTR-26bpnPH-aaSUJr-aaSUmD-aaSUPZ-2kTFRDg-2j4wwFX-yhWbN2-VCoHF4-RAjchH-gF8W5b-pqe6Ns-mswCuF-VzZRAm-2m5EjAQ-baSdFZ-VCoBft-WB9cbS-bx75L2-6KvS9U-bx744p-bx779M-bx78dr-bx755K-bx76kD-oTBwzB-pj4cDS-aqSFNU-WNxD5s-6KvSBo-oEf5Lj-8dM5fe-6KvRhw-6KvTxb-6KrJcr-6KvT1G-edkaAx-piKDDU-oBoLp9-zrt38-aaSnwx-mswgPc-643cqd-zrsVB-zrsZo-kTs5P-f8fN5Q-pWLUFS  .