Nachrichten

Zweites SOLAR INSTALLER Seminar in Agidel erfolgreich durchgeführt

Zweites SOLAR INSTALLER Seminar in Agidel erfolgreich durchgeführt

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Novotroitsk fand am 22. und 23. Dezember 2020 das zweite Seminar im Rahmen des neuen Vorhabens „Solar Installer“ statt – dieses Mal in Agidel, Baschkortostan. 

Beide Seminare wurden im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland 2020/2021 von EUROSOLAR Russia gemeinsam mit dem Energy Institute of Professional Development PJSC "Rosseti Kuban" und Moscow Power Engineering Institute MPEI sowie mit Unterstützung der Eberhard-Schöck-Stiftung, der Deutschen Botschaft in Moskau und den russischen Solarfirmen DMD-TECH und Kurai Solar durchgeführt. Bei der Erstellung der Schulungsunterlagen unterstützte außerdem die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie - Landesverband Berlin Brandenburg (DGS e.V.). Weitere Seminare sollen als dauerhafte Kooperation von EUROSOLAR Russia und der Eberhard-Schöck-Stiftung in 2021 durchgeführt und dabei weitere Berufsschulen in Russland einbezogen werden.

Im Rahmen des zweiten Seminars in Agidel wurde zunächst wieder eine PV-Anlage zu Schulungszwecken mit einer Leistung von 5 kW in der Zweigstelle Agidel des Ufa Fuel and Energy College errichtet, an das Stromnetz angeschlossen und anschließend das zweitägige Seminar für Student*innen des dritten und vierten Studienjahres der Fachrichtung „Elektrische Kraftwerke“ abgehalten.

Dafür installierte das Team der Krasnodarer Firma NSiA LLC mit Unterstützung von Kurai Solar unmittelbar vor dem ersten Seminartag zusammen mit den Studierenden die PV-Anlage auf dem Campus der Berufsschule.  Die Studierenden lernten dabei die wichtigsten Komponenten und praktischen Methoden zur Installation der Unterkonstruktion, der PV-Module, des Wechselrichters und der elektrischen Verkabelung kennen. Das Team von NSiA erklärte und demonstrierte dabei den Zweck der einzelnen Systemkomponenten. 

Nach der gemeinsamen Installation wurden die Studierenden zwei Tage durch Dr. Alexander Kirjuchin, Gastprofessor am MPEI, in den Grundlagen für die Planung, Installation und Wartung solcher Photovoltaikanlagen per Online-Seminar geschult.

Am Ende des Seminars wandten die Studierenden das neu erworbene Wissen in der Praxis an und konnten ein 30 kW Photovoltaik-Kraftwerk mit detaillierter Auswahl der Komponenten und Berechnung der wirtschaftlichen Kennzahlen selbstständig berechnen. Und durch die Installation und das erworbene Wissen können die Studierenden dieses Colleges ab nun auch dauerhaft Labor- und Praxisarbeiten an einer funktionsfähigen PV-Anlage umsetzen und dabei zum Beispiel den Einfluss von Umweltfaktoren wie die Verschattung, Wettereinflüsse oder eine Verschmutzung der Module auf die Leistungsdaten der PV-Anlage untersuchen.