Nachrichten

Training im Rahmen des „Solar Microgeneration“ Projekts in Kaliningrad abgehalten

Training im Rahmen des „Solar Microgeneration“ Projekts in Kaliningrad abgehalten

Am 29. Dezember 2020 ein Online-Seminar zum Thema „Solar Microgeneration“ für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verteilnetzbetreibers Yantarenergo JSC im Kaliningrader Gebiet statt. An dem Seminar nahmen Vertreter*innen der Abteilungen für digitale Transformation und Innovation, technologische Verbindung, Metrologie und Energieeinsparung von Yantarenergo JSC teil.

Dias Seminar war Bestandteil des Projekts „Solar Microgeneration“, einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten deutsch-russischen Kooperation, die von der KRAFTWERK Renewable Power Solutions  aus Berlin koordiniert wurde. Weitere Projektpartner sind die ENABLING PV Durchführer eclareon, Bundesverband Solarwirtschaft  und EUROSOLAR Russia sowie das  UDPO Energy Advanced Training Institute of PJSC „Kubanenergo“ und die Nationale Forschungsuniversität MPEI.

Das Online-Seminar wurde mit Hilfe von Videokonferenzen organisiert. Hauptredner des Seminars war Dr. Alexander Kiryukhin, Dozent der Abteilung für Wasserkraft und erneuerbare Energien an der MPEI.

Da „Yantarenergo“ einer der führenden und innovativsten russischen Netzbetreiber hinsichtlich der Einführung von Pilotprojekten zur Digitalisierung und Nutzung erneuerbarer Energien ist entwickelte sich während dem Seminar ein Austausch auf sehr hohem fachlichen Niveau. Am Ende des Workshops gab es eine sehr rege Diskussion über aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Umsetzung des Gesetzes zur Mikroenergieerzeugung. Hierbei wurden insbesondere die technischen Auswirkungen von fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen auf das Stromverteilnetz und die Wirtschaftlichkeit von Mikro-Energieerzeugungsanlagen sehr intensiv diskutiert. 

Zum Ende des Seminars erhielten die Kolleginnen und Kollegen von Yantarenergo Zertifikate über die Seminarteilnahme und die Schulungsmaterialien zur weiteren Verwendung und für Schulungen weiterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen. In 2021 soll die Kooperation mit Yantarenergo fortgesetzt und intensiviert werden.